© www.puzzlekoenig.de
Home News Zeitungsberichte Fernsehberichte Galerie Galerie 5000+ Kontakt
Schubert legt 48 000 Puzzleteile in der Adalbert-Stifter-Volksschule auf Autor: Mathias Erlwein Hallerndorf, Mittwoch, 14. März 2018 Peter Schubert hat das größte Puzzle der Welt gelegt. Es hat 48 000 Teile, trägt den Titel "Weltreise" und ist mit 7,68 mal 2,04 Metern so groß, dass es in ... Peter Schubert hat das größte Puzzle der Welt gelegt. Es hat 48 000 Teile, trägt den Titel "Weltreise" und ist mit 7,68 x2,04 Metern so groß, dass es in keinem Raum seiner Wohnung mehr ausgebreitet werden kann. Das bisher größte Puzzle vom Verlag Ravensburger hat 40 230 Teile. Mit ihm wurde der Hallerndorfer "Puzzlekönig" im Mai letzten Jahres nach 17-monatiger Knobelei fertig. Doch es waren ihm einige zuvorgekommen. "Meist werden die Riesenpuzzles von mehreren Personen gelegt, die zusammenarbeiten", erklärt Schubert, "oder mehr Zeit haben, denn ich bin ja auch berufstätig." Im Internet entdeckt Doch bei dem neusten Riesenpuzzle, das im Herbst auf den Markt gekommen war, könnte er jetzt tatsächlich der Erste sein, der es geknackt hat. Entdeckt hatte er es bei Internetrecherchen. Eine ihm bislang unbekannte Firma mit dem Namen "Grafika" hatte es angeboten. "Da geht es auch immer um Marketingstrategien, wenn die Hersteller wieder ein weltgrößtes Puzzle herausbringen", vermutet der Hallerndorfer Puzzle-Experte. In den einschlägigen Internet-Foren hat Schubert bisher noch nichts davon gelesen, dass ein anderer ihm mit der Bewältigung des Mega-Puzzles zuvorgekommen wäre. Damit wäre er der amtierende "Puzzle-Weltmeister". Für den finalen Akt hatte er sich eine Woche Urlaub genommen. Um es in seiner vollen Größe zeigen zu können, suchte er einen geeigneten Raum. In seiner Nachbarschaft wohnt der stellvertretende Schulleiter der Adalbert-Stifter-Volksschule (AST) in Forchheim, Martin Horn. Er bot ihm an, den Mehrzweckraum der Schule zu benutzen. Gleichzeitig konnten dann auch die Schüler der Volksschule das gigantische Puzzle bewundern. Die Motive sind wahrlich eine "Weltreise" an wunderschöne Plätze quer durch alle Kontinente. 29 Regionen sind abgebildet. Viereinhalb Monate war er fast jeden Tag mit dem Riesenpuzzle beschäftigt.

News

Besucherzaehler
News