Home News Zeitungsberichte Fernsehberichte Gallery Gallery 5.000 + Kontakt

Willkommen

Faszination puzzeln:

wie alles anfing: Es ist jetzt schon über neun Jahre her, als ich durch Zufall bei einen Einkaufsbummel ein Puzzle entdeckt habe, mit dem ich auch gleichzeitig eine neue Leidenschaft in Form eines Hobbys für mich entdeckte. Unglaubliche 20.000 Teile stand auf den Karton und als Motiv zeigte es vier antike Weltkarten. Bis zu diesen Zeitpunkt wusste ich noch nicht mal, das es Puzzle in dieser Größe gab. So, wie es jeden wohl ergehen würde, kamen auch bei mir ein paar Fragen auf, wie z.B. hatte ich den Platz dafür und vor allen die Zeit. Kurzentschlossen schob ich den Karton wieder unter das Regal zurück. Doch der Gedanke ein Puzzle von dieser Größe zu legen, ließ mich nicht mehr los und so war ich am nächsten Tag wohl der erste im Laden und kaufte das Puzzle. Irgendwie schien es mir, als wäre die Verkäuferin froh darüber, es loszuwerden, wenn auch nur, um wieder mehr Platz zu haben. Sie gestand mir, das es ein richtiger Ladenhüter gewesen sei. Mit einer wahrlichen Begeisterung fing ich zuhause an, schnappte mir den ersten Beutel und versuchte den Rand zusammen zu setzen, schon kam die Ernüchterung, die Teile hatte nicht nur die gleiche Farbe, sondern waren auch in der Form gleich. So kam ich auf jeden Fall nicht weiter, frustriert packte ich alle Teile zusammen und verstaute das Puzzle in den Keller. Das wars erstmal! Sicher kennen Sie das liebe Leser, wenn eine Sache einen nicht mehr loslässt und man gedanklich nach Lösungen sucht. So auch bei mir, und mitten in der Nacht, hatte ich so einen Blitzgedanken und gleichzeitig die Lösung. Man musste bei diesen Puzzle vom Bild zum Rand hin puzzeln um Fehler zu vermeiden, immerhin betrug der Rand 13 cm Breite. Ich habe mir mal hochgerechnet, wie viele gleich farbene Teile für den Rand und das Kreuz in der Mitte gepuzzelt werden mussten, etwas über 3.000 Teile. Nach einen Jahr hatte ich es geschafft, diese 20.000 Teile zu legen, Gesamtfläche 5,94 Quadratmeter. Einen Punkt möchte ich noch erwähnen und zwar wenn man feststellt, dass ein Teil fehlt. Eine Horrorvorstellung für jeden Puzzler, oder? Zum Glück stellte mir die Firma noch ein ganzes Puzzle zu Verfügung und mit den fehlenden Teil mein Werk vollenden. Ich habe mittlerweile die größten Puzzle der Welt gelegt, darunter ein 32.000 Teile mit sagenhaften 10,44 Quadratmeter, ein 24.000 Teile Puzzle, ein 20.000 Teile Puzzle , zwei 18.000 Teile Puzzle und viele mehr. Ich habe bereits mehrere Ausstellungen ins Leben gerufen, bei denen ich viele Menschen, ob jung oder alt begeistern konnte. Auch die Medien wie Zeitungen und Fernsehen zeigten reges Interesse. Euer Peter Schubert
© www.puzzlekoenig.de
http://tools.freecity.de/counter/puzzlekoenig
Home